___You're not alone <3
alltägliche situationen können uns alle überfordern

Anzeichen für Überforderung
  • verminderte Genussfähigkeit und Interessensverlust
  • zunehmender Zeitbedarf für die Erledigung von Routineaufgaben
  • zunehmende Schwierigkeiten zu entscheiden, auch bei einfachen Dingen
  • körperliches Unbehagen, zunehmende Ermüdbarkeit und Angespanntheit, Vergesslichkeit, auch Schlafstörungen, negative Veränderungen im Essverhalten
  • Häufung "dummer" Fehler, zunehmendes Vertagen unerledigter Aufgaben
  • Sinnverlust bzw. die Unfähigkeit zwischen alltäglichem Handeln und Lebenszielen einen Zusammenhang herzustellen
Überforderung trübt die Wahrnehmung
Bedenkt, gerade, wenn wir uns überfordert fühlen, fällt es uns oft schwer, die Anzeichen für Überforderung wahrzunehmen. und am am ende steigern wir uns immer weiter rein --- wir fühlen uns mit einer situation überfordert - also ritzen wir - haben eine FA - erbrechen - tuen was auch immer - wo von wir glauben es kann uns helfen - es gibt uns erleichterung und kontrolle... aber damit kommen wir und die nächste situation - es darf keiner merken - eine stresssituation ist da und der kreislauf schaukelt sich nach oben...
beobachtet euch mal --- wie ist es wenn ihr in "es" getan hab (ich halte es allgemein - jeder hat andere dinge die er tut wenn er glaubt überfordert zu sein und die sich inzwichen routiniert haben) geht es auch danach besser oder habt ihr nur anderen stress?
mir geht es so - ich dreh manchmal richtig durch - wegen ganz kleinen sachen die mich dann einfach fertig machen - ich würde nichts leiber tun als mich zu scheiden - einfach nur noch schneiden - aber danach habe ich den stress das es nicht bemerkt werden darf und dieser stress - diese angst töten mich genauso wie der zustand weswegen ich es machen möchte
aber ist das nicht gut? diese angst hält mich oft davon ab --  auch wenn es ein sehr langer weg bis dahin war und dieser zwiespalt mich oft auch in den wahnsinn treibt - aber es hält mich ab... vll bin ich mal frei von diesem zwiespalt von dem zwang den auch wenn ich ihn manchmal unterdrücken kann oder nur in kleinem maße ausübe- ihn unter kontrolle halten kann ist er da
ich wünsche euch die kraft im kampf gegen diese gefühle und zwänge in euch - bis zu diesem punkt zu kommen und dann noch ausreichen kraft zu haben oder jemand der euch darin dann unterstützt - das ist der wichtigste zeitpunkt um jemanden an eurer seite zu haben!!
lisa
28.2.05 17:13
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Leukathea / Website (27.8.09 18:42)
wow. ich kann grad gar nicht in worte fassen, wie sehr mich deine zeilen berührt haben. es ist als hättest du das bild der überforderung aus meinem leben fotographiert.

ich wünsche dir ganz ganz viel kraft um deine probleme zu bewältigen, stärker zu sein als der drang "es" zu tun.
du hast recht. man hat jeden tag zu kämpfen. oft sind es kleine schlachten zu schlafen, aber es gibt tage an denen man das gefühl hat, man hat die ganze welt als gegner gegenüber stehen.

lg leukathea

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de